Hausmesse des Distributors Also

Fachhandelspartner verfallen dem Straubinger Charme

20.08.2007 | Redakteur: Regina Böckle

Einen besseren Standort für die Hausmesse als den eigenen Unternehmenssitz hätte der Straubinger Distributor Also nicht wählen können. Einen günstigeren Termin auch nicht. Dabei gab es im Vorfeld durchaus Stimmen, die es für »wahnsinnig« hielten, im August eine Hausmesse durchzuführen – so mitten in der Ferienzeit. Diese Skeptiker wurden eines besseren belehrt – und das lag keineswegs nur daran, dass in Straubing gleichzeitig das Gäuboden-Volksfest stattfand.

Als objektiver Beobachter fühlte man sich auf der Hausmesse des Distributors Also binnen weniger Stunden bemüßigt, intensivste Nachforschungen anzustellen. Denn so unterschiedlich die Partner ihre Meinung jeweils formulierten, so eindeutig waren sie in der Aussage: Also sei verlässlich, kompetent und so familiär. Egal, wen man befragte, Hersteller, Aussteller, Reseller – es ergab sich einfach immer dasselbe Bild.

»Ich arbeite schon seit über neun Jahren mit Also zusammen, und es gab noch nicht ein einziges Mal irgendein Problem. Was nicht bedeutet, dass jede Ware jederzeit sofort verfügbar ist, das geht auch gar nicht. Aber wenn es heißt, in vier Tagen haben Sie die Ware, dann ist sie auch am vierten Tag da«, berichtete beispielsweise einer der rund 300 Fachhändler, die den ersten Tag der Hausmesse für Gespräche mit Herstellern und Also-Vertretern nutzten.

Erstaunlich ist dabei die Tatsache, dass man Äußerungen wie diese auch bei Messen anderer Veranstalter zu hören bekommt, sobald von Also die Rede ist.

Spurensuche auf dem Firmengelände

Angesichts dessen fahndete IT-BUSINESS während der Hausmesse nach den Quellen für diese offensichtliche Zufriedenheit.

Die Suche nach möglichen Flugblättern, unsichtbaren Souffleusen oder versteckten Codes, die Fachhandelspartnern klar vorschreiben, was sie zu antworten haben, wenn sie von Redakteuren nach ihren Erfahrungen mit dem Lieferanten Also befragt werden, verlief allerdings erfolglos. Eine weitere Theorie, wonach das Gäuboden-Volksfest die Also-Partner in einen immerwährenden glücklichen Rauschzustand versetzt haben könnte, musste IT-BUSINESS ebenso schnell wieder verwerfen. Denn zu diesem Festbesuch waren die Gäste erst am Ende des Messetages geladen.

Letztlich führte eine der Spuren zurück zum Unternehmen und seiner Strategie, die Also-Firmenlenker Michael Dressen bei der Messe-Eröffnung kurz zusammenfasste: »Das ist meine dritte Hausmesse bei Also, und im Grunde möchte ich meine Statements von damals wiederholen. Wir sind ein fokussierter Distributor mit fokussierten Teams und werden das auch bleiben«, sagte er und appellierte an die Besucher: »Bitte nutzen Sie diese Hausmesse auch als Gelegenheit, uns zu sagen, was wir noch besser machen können.«

Ziel: 100 Prozent Dauer-Qualität

Null-Fehler-Toleranz lautet denn auch eines der Ziele, das bei den Straubingern seit Jahren ganz oben stehen. Dafür und um die weitere Verbesserung von Qualität, Verlässlichkeit, Kompetenz und der engen, persönlichen Zusammenarbeit mit den Fachhändlern kämpfe das Team täglich, erklärte Dressen.

Dieses Rezept wirkt offenbar, wie auch ein Blick auf die Bilanz der deutschen Also-Niederlassung beweist.

Umsatzmotor Deutschland

So knüpfte Also Deutschland mit einem satten Umsatzplus von 22 Prozent im ersten Halbjahr 2007 erneut an die strammen Vorjahres-Zuwächse an. Das sei zum einen auf hinzugewonnene Marktanteile im bestehenden Produktportfolio zurückzuführen, zum anderen habe man den Umsatz auch mit neuen Herstellerpartnern wie beispielsweise Asus, Logitech und Samsung erhöht, wie Dressen erklärte.

Die Umsätze sind so unerwartet hoch, dass es im Braunschweiger Logistikzentrum schon bald wieder eng zu werden droht und daher erneut ein Ausbau bevorsteht. Dabei hatte es Also erst vor einem Jahr in Betrieb genommen.

Angesichts effizienterer Abläufe und leicht verbesserter Margen konnten die deutsche und die Schweizer Tochtergesellschaft außerdem das Betriebsergebnis verglichen mit dem Vorjahreszeitraum steigern. Die Also-Schwestern fuhren damit im ersten Halbjahr 2007 Gewinne in Höhe von 11,7 Millionen Schweizer Franken ein – umgerechnet 7,12 Millionen Euro und damit fast doppelt so viel wie im Vorjahreszeitraum (6,8 Millionen Schweizer Franken).

Der Standort der Hausmesse direkt am Firmensitz in Straubing war allerdings nicht nur angesichts des parallel laufenden Gäuboden-Festes treffend gewählt. Denn da die Veranstaltung in Eigenregie auf dem Firmengelände stattfand, konnten die Also-Mitarbieter bei der Messe-Organisation ebenso flexibel reagieren wie im Tagesgeschäft – wenn nötig auch improvisieren – und der familiäre Charakter blieb gewahrt.

Eine Veranstaltung auf dem Hochglanzparkett einer anonymen Halle hätte vielleicht ein paar räumliche Glanzlichter gesetzt, aber das Unternehmen in einem zu unpersönlichen Rahmen präsentiert.


Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Spamschutz 

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein:
Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2006940) | Archiv: Vogel Business Media

Themen-Newsletter IT-BUSINESS Themen-Update Distributoren abonnieren.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wenn Sie wichtige Nachrichten in Zukunft nicht verpassen möchten, dann versorgen wir Sie über unseren Themenkanal-Newsletter gerne direkt mit den aktuellsten News und Fachbeiträgen aus diesem Themenumfeld. Jetzt abonnieren!

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
Live Demo

Wachstumsmotor IT-Security – sind Sie schon dabei?
In unserem IT-BUSINESS Live-Cast erfahren Sie, welche klaren Wettbewerbsvorteile Ihnen Sophos als Reseller bietet:

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Zum Beispiel-Newsletter

Abonnieren Sie den täglichen Newsletter IT-BUSINESS Today!

Sie erhalten kostenlos und pünktlich jeden Morgen und Mittag die aktuellsten News, Hintergründe und Personalien aus dem IT-Markt.

>> Hier geht es weiter zur Registrierung