Berliner Teles AG erwägt Rückzug aus dem Sat-DSL-Geschäft

Sky-DSL – Breitbandalternative vor dem Aus?

13.09.2007 | Autor / Redakteur: Peter Hempel / Florian Karlstetter

Der Berliner Anbieter von Telekommunikationstechnik Teles hat einen Rückzug aus dem Sky-DSL-Geschäft in Betracht gezogen. Teles-Vorstandschef Sigram Schindler erwähnte dem Tagesspiegel gegenüber ein mögliches Ende des Geschäftszweiges. Grund für die Überlegungen: Alleine im abgelaufenen Quartal machte Teles mit dem Geschäftsbereich Sky-DSL einen Betriebsverlust von 700.000 Euro.

Bereits im vergangenen Jahr habe es Überlegungen beim Berliner Kommunikations-Anbieter Teles gegeben, Sky-DSL einzustellen. „Aber die Schließungskosten wären so hoch gewesen, dass es sinnvoller war, das Angebot noch ein Jahr weiterzuführen“, erklärt Vorstandschef Sigram Schindler gegenüber dem Tagesspiegel.

Auch habe man dem Bereich noch eine Chance geben wollen, der Breitband-Internet in vom herkömmlichen DSL nicht abgedeckte Gebiete bringt. Im Moment seien viele Verträge ausgelaufen, da die Kündigungsfrist mittlerweile kürzer sei. Dadurch liegen die Schließungskosten fast bei Null. „Noch ist keine Entscheidung gefallen“, sagte Schindler. „Aber im Laufe des Jahres wird es Klarheit geben“.

Zehn bis 15 Millionen Euro sind weg

25.000 bis 28.000 Kunden hat Teles für Sky-DSL gewonnen. Aber „in diesem Geschäftsbereich braucht man bekanntlich mehr als eine Million Kunden, um Geld zu verdienen“, sagte Schindler. Ein Grund für die schwache Nachfrage sei, dass die terrestrische DSL-Technik sehr gut sei und der Wettbewerb dafür gesorgt habe, dass viel mehr ausgebaut wurde, „als wir Ende der 90er-Jahre erwartet haben“. Schindler zieht ein resigniertes Resümee: „Wir haben investiert und verloren. Zehn bis 15 Millionen Euro sind weg.“

Kommentar: Auf der Strecke geblieben

Auch mit neuer Hardware wie dem kürzlich vorgestellten Router konnte offensichtlich keine Trendwende eingeleitet werden. Der vergleichsweise teuere Anschluss, der zudem nur den Downstream anbietet, ist im Vergleich zu anderen Techniken wie Wimax oder DSL „light“ nicht wirtschaftlich und zu unsicher. Bei stark bewölktem Himmel reißen Verbindungen ab und mindestens eine Telefonleitung muss für den Upstream reserviert bleiben. Das alles und die Bindung an einen einzigen Anbieter als Voraussetzung haben wohl dafür gesorgt, dass die Marktzahlen die Prognosen nicht einhalten konnten.


Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Spamschutz 

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein:
Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2007572) | Archiv: Vogel Business Media

Themen-Newsletter IT-BUSINESS Themen-Update Reseller & Provider abonnieren.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wenn Sie wichtige Nachrichten in Zukunft nicht verpassen möchten, dann versorgen wir Sie über unseren Themenkanal-Newsletter gerne direkt mit den aktuellsten News und Fachbeiträgen aus diesem Themenumfeld. Jetzt abonnieren!

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
Dell Venue Pro Tablets: Systemhäuser sind überzeugt







Mit dem Venue 8 Pro und dem Venue 11 Pro hat Dell jüngst neue Tablets für das Businessumfeld präsentiert. Erste Systemhäuser haben die Geräte nun unter die Lupe genommen und sehen zusätzliches Umsatzpotenzial. Lesen Sie das Online-Advertorial

Live Demo

Wachstumsmotor IT-Security – sind Sie schon dabei?
In unserem IT-BUSINESS Live-Cast erfahren Sie, welche klaren Wettbewerbsvorteile Ihnen Sophos als Reseller bietet:

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Zum Beispiel-Newsletter

Abonnieren Sie den täglichen Newsletter IT-BUSINESS Today!

Sie erhalten kostenlos und pünktlich jeden Morgen und Mittag die aktuellsten News, Hintergründe und Personalien aus dem IT-Markt.

>> Hier geht es weiter zur Registrierung