Zusammenarbeit mit E-Plus

Versatel steigt in Mobilfunk ein

04.06.2007 | Redakteur: Sarah Maier

Peer Knauer, Vorstandsvorsitzender der Versatel AG

Festnetzanbieter Versatel hat mit E-Plus einen Rahmenvertrag unterzeichnet. Damit wird das Produktportfolio um ein Mobilfunkangebot erweitert. Die Vermarktung erfolgt künftig auch über E-Plus-Shops.

Versatel und E-Plus haben eine Zusammenarbeit vereinbart. Schon im Sommer will der Festnetzanbieter sein Produktportfolio um ein Mobilfunkangebot erweitern und dafür die Netze von E-Plus nutzen. Geplant ist unter anderem, dass zu der schon bestehenden Doppelflatrate für DSL und Festnetztelefonie nun eine Flatrate für Mobilfunkgespräche hinzukommt. Details zu dem erweiterten Bundle-Angebot sowie zur Tarifstruktur werden in den kommenden Wochen bekannt gegeben.

»Durch die strategische Ausweitung unseres bisherigen Geschäftsmodells rüsten wir uns für die Zukunft«, erklärt Peer Knauer, Vorstandsvorsitzender der Versatel AG. »Wir sehen einen eindeutigen Trend hin zur Festnetz-Mobilfunk-Konvergenz.«

Neben der Zusammenarbeit auf Netzebene umfasst die Partnerschaft ebenso eine Vertriebskooperation. Die Vermarktung der bestehenden und neuen Versatel-Produkte erfolgt künftig auch über E-Plus-Shops im Versatel-Verbreitungsgebiet.

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2005158 / Unternehmensstrategien)