Aus Sykoplan wird Reply Deutschland AG

Syskoplan strebt unter neuen Namen aufwärts

04.08.11 | Redakteur: Sarah Maier

Josef Mago, Vorstandsvorsitzender von Reply Deutschland
Josef Mago, Vorstandsvorsitzender von Reply Deutschland

Das Systemhaus Sykoplan hat den Namen der italienischen Muttergesellschaft übernommen und heißt nun Reply Deutschland AG. Zudem soll eine neue Taktik das Unternehmen unter die Top-Ten der deutschen Dienstleister katapultieren.

Seit 1983 gibt es Syskoplan, nun nahm das Systemhaus Anfang August den Namen des italienischen Mutterkonzerns Reply an. Dieser hat vor sechs Jahren die Mehrheitsanteile erworben.

Auch unter dem neuen Namen Reply Deutschland AG wird die Holding hierzulande weiterhin von einem deutschen Management geleitet, dessen Vorstandsvorsitzender Josef Mago die Strategie hinter dem Namenswechsel erläutert: „Wir bekennen uns damit zu einem einheitlichen europäischen Namen. Auch unserer neun Schwesterunternehmen, die in verschiedenen Nischen agieren, tragen nun Reply zusammen mit einem Hinweis auf ihre Spezialisierung im Namen.“ So heißt beispielsweise Xuccess Consulting ab sofort Xucess Reply. Nur über die Umfirmierung der is4 IT-Services wird erst im Herbst entschieden.

Lesen Sie auf der nächsten Seite, welche Chancen die italienische Mutter eröffnet.

Inhalt des Artikels:

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 28498450 / Unternehmensstrategien)