Eine Milliarde Umsatz mit Auto, E-Health, Smart Grids und Mediendistribution

Telekom will mit intelligenten Netzlösungen Wachstum schüren

10.09.2010 | Redakteur: Sarah Maier

von links: Dr. Axel Wehmeier, Reinhard Clemens, Gabriele Riedmann de Trinidad, René Obermann, Horst Leonberger

Festnetz- und Mobilfunktelefonie bringen sinkende Einnahmen. Deshalb sucht die Telekom neue Betätigungsfelder in den Bereichen Auto, E-Health, Smart Grids und Mediendistribution.

Die Deutsche Telekom will vom einfachen Telco zum Telco Plus werden. Dazu hat sich der Konzern bereits vier potenzielle Wachstumsfelder ausgeguckt. Diese Hoffnungsträger sollen bis zum Jahr 2015 rund eine Milliarde Euro erwirtschaften. Für drei davon stellte Telekom-Chef René Obermann die neuen Manager vor. Ein Vierter wird noch gesucht. Die vier Abteilungen kümmern sich um die Bereiche Auto, Gesundheit, Strom und Medien.

„Mit intelligenten Netzen und innovativen Internetlösungen wollen wir die Digitalisierung als Chance für nachhaltiges Wachstum nutzen. Die neuen Leiter der Konzern-Geschäftsfelder sind aufgrund ihrer fachlichen und persönlichen Erfahrung die besten Treiber für diese wichtigen Zukunftsmärkte“, sagte Obermann bei der Vorstellung der Manager in Bonn.

Flottenmanagement für MAN

Den Bereich Auto leitet Horst Leonberger, der zuvor bereits im Konzern die Großkunden Daimler-Chrysler Group sowie Volkswagen betreute. Dabei setzt das Telekommunikationsunternehmen auf Lösungen für sicheres und effizientes Autofahren, eine ökonomisch und ökologisch sinnvolle Flottensteuerung und Möglichkeiten für vernetzte Elektroautos. Bei 350 Millionen Fahrzeugen allein in Europa sieht die Telekom in diesem Feld erhebliches Marktpotenzial.

Ein erstes Projekt läuft mit MAN, deren Laster künftig mit einem speziellen Telematik-System ausgestattet werden.

Mit E-Health sparen

Der demografische Wandel stellt das Gesundheitssystem vor große Herausforderungen. Um den Spagat zwischen zunehmendem Bedarf an Gesundheitsleistungen und engem Budgets leisten zu können, muss die Branche auf den vermehrten Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologie setzen. Diesen Bereich E-Health verantwortet Obermanns langjähriger Büroleiter Axel Wehmeier.

Lesen Sie auf der nächsten Seite mehr über das Geschäft mit intelligenten Stromnetzen.

Inhalt des Artikels:

»1 »2 nächste Seite


Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Spamschutz 

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein:
Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2047077) | Archiv: Vogel Business Media

Themen-Newsletter IT-BUSINESS Themen-Update Reseller & Provider abonnieren.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wenn Sie wichtige Nachrichten in Zukunft nicht verpassen möchten, dann versorgen wir Sie über unseren Themenkanal-Newsletter gerne direkt mit den aktuellsten News und Fachbeiträgen aus diesem Themenumfeld. Jetzt abonnieren!

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
Dell Venue Pro Tablets: Systemhäuser sind überzeugt







Mit dem Venue 8 Pro und dem Venue 11 Pro hat Dell jüngst neue Tablets für das Businessumfeld präsentiert. Erste Systemhäuser haben die Geräte nun unter die Lupe genommen und sehen zusätzliches Umsatzpotenzial. Lesen Sie das Online-Advertorial

Live Demo

Wachstumsmotor IT-Security – sind Sie schon dabei?
In unserem IT-BUSINESS Live-Cast erfahren Sie, welche klaren Wettbewerbsvorteile Ihnen Sophos als Reseller bietet:

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Zum Beispiel-Newsletter

Abonnieren Sie den täglichen Newsletter IT-BUSINESS Today!

Sie erhalten kostenlos und pünktlich jeden Morgen und Mittag die aktuellsten News, Hintergründe und Personalien aus dem IT-Markt.

>> Hier geht es weiter zur Registrierung