Gemeinsame Betreuung von Geschäftskunden geplant

Versatel-Reseller können Produkte von Siemens Enterprise Communications vertreiben

05.03.2010 | Redakteur: Sarah Maier

Auf der CeBIT gaben Versatel und Siemens Enterprise Communications ihre strategische Partnerschaft bekannt. Dank dieser können Versatel-Partner ihren Geschäftskunden umfassende Unified-Communications-Lösungen anbieten.

Siemens Enterprise Communications (SEN) hat neue Vertriebswege für ihr Unified-Communications-Portfolio gesucht und mit Versatel gefunden.

In der Partnerschaft wird Versatel die Betreuung von Geschäftskunden übernehmen. SEN übernimmt in der angestrebten Konstellation sämtliche Service-Leistungen für die eingesetzten Produkte und Lösungen.

Auf dem Gemeinschaftsstand des Branchenverbands Bitkom der diesjährigen CeBIT sind sowohl der TK-Spezialist Versatel als auch der UC-Profi SEN in unmittelbarer Nachbarschaft zueinander mit einem eigenen Messestand vertreten (IT-BUSINESS berichtete über die neue Lösung).

Der Schulterschluss mit Versatel ist ein Teil der weltweiten Strategie von SEN, durch ausgewählte Partnerschaften den indirekten Vertriebskanal des Unternehmens nachhaltig zu stärken. SEN ist bereits in den unterschiedlichsten Ländern Partnerschaften eingegangen und setzt dort größtenteils auf ein indirektes Vertriebsmodell. Für 2010 strebt das Unternehmen an, den weltweiten Umsatz über indirekte Vertriebskanäle deutlich zu steigern.

Auch Versatel setzt mit der Migration der SEN-Kunden ein wichtiges strategisches Vorhaben um: Durch die Integration der spezifischen IT-Fachkompetenz externer Partner, insbesondere aus den Bereichen Unified Communications und Fixed Mobile Convergence, erhofft sich Versatel einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil bei der Akquisition von Geschäftskunden, die integrierte und konvergente Gesamtlösungen im Hinblick auf die genutzte Kommunikationsplattform benötigen. Mit dieser Allianz stärkt Versatel nicht nur sein vertriebliches Know-how im Dienstleistungssegment Systemintegration, sondern erschließt zusätzliches Umsatzpotenzial durch Up- sowie Cross-Selling-Optionen.

Gemeinschaftsstand Bitkom, auf dem Versatel vertreten ist: Halle 13, Stand C39


Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Spamschutz 

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein:
Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2043709)

Themen-Newsletter IT-BUSINESS Themen-Update Reseller & Provider abonnieren.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wenn Sie wichtige Nachrichten in Zukunft nicht verpassen möchten, dann versorgen wir Sie über unseren Themenkanal-Newsletter gerne direkt mit den aktuellsten News und Fachbeiträgen aus diesem Themenumfeld. Jetzt abonnieren!

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
Dell Venue Pro Tablets: Systemhäuser sind überzeugt







Mit dem Venue 8 Pro und dem Venue 11 Pro hat Dell jüngst neue Tablets für das Businessumfeld präsentiert. Erste Systemhäuser haben die Geräte nun unter die Lupe genommen und sehen zusätzliches Umsatzpotenzial. Lesen Sie das Online-Advertorial

Live Demo

Wachstumsmotor IT-Security – sind Sie schon dabei?
In unserem IT-BUSINESS Live-Cast erfahren Sie, welche klaren Wettbewerbsvorteile Ihnen Sophos als Reseller bietet:

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Zum Beispiel-Newsletter

Abonnieren Sie den täglichen Newsletter IT-BUSINESS Today!

Sie erhalten kostenlos und pünktlich jeden Morgen und Mittag die aktuellsten News, Hintergründe und Personalien aus dem IT-Markt.

>> Hier geht es weiter zur Registrierung