Distributoren-Tochter teilt Wissen um selbstentwickelte Geschäftskommunikations-Ansätze

Komsa Systems macht Partnern komplexe TK-Lösungen einfach

08.10.2009 | Redakteur: Sarah Maier

Beim Stopp der Komsa-Systems-Roadshow in Brehna war kein Platz mehr frei.

Komsa Systems entwickelt als Tochter des gleichnamigen sächsischen Distributors Vorschläge für TK-Lösungen. Erweisen sich diese als alltagstauglich, wird die Idee an die Systemhaus-Partner weitergereicht. Geschäftsführer Rolf Mittag erklärt im Gespräch mit IT-BUSINESS, warum das Konzept im Fachhandel ankommt.

Um die Partnern besser unterstützen zu können, hat ITK-Distributor Komsa vor rund zwei Jahren seinen Bereich „Data Voice” als eigenständiges Systemhaus für Systemhäuser ausgelagert. Der Schwerpunkt liegt auf dem Vertrieb kompletter Telekommunikationslösungen. Den Begriff Unified Communications für diese Ansätze schätzt Rolf Mittag, Geschäftsführer von Komsa Systems, gar nicht: „Das ist ein schöner Marketingbegriff, aber wir sagen lieber Business-Kommunikation. Für UC wird derzeit auch ungern ein Budget gegeben. Wenn Sie aber mit demn geschäftlichen Nutzen argumentieren, dann ist das in Ordnung.” Dass die Partner das Konzept honorieren, sieht man an den gut besuchten Roadshows in den vergangenen Wochen.

Hersteller, die sich in diesem Bereich tummeln, gibt es viele am Markt. Die meisten Lösungen sind dermaßen komplex, dass es oft schwierig ist, sie dem Geschäftskunden zu vermitteln. Komsa Systems hat deshalb schon komplette Vorschläge, wie beispielsweis eine Hotel- oder Filialvernetzungslösung, parat. Die Broschüren dazu sind einfach gehalten, so dass der Partner auch einem nicht ITK-kundigen Kunden das Konzept vermitteln kann.

„Über Anfragen, wenn ein Systemhaus zum Beispiel neue Felder besetzen will und sich aufgrund des Projekts an uns wendet, freuen wir uns”, so Mittag. „Es geht nicht darum, dass wir eigene Technikerstunden verkaufen, sondern wir wollen den Partner fit für das Geschäft machen.”

Lesen Sie auf der nächsten Seite mehr darüber, warum Hersteller schwer vergleichbar sind und was derzeit bei der Geschäfts-TK im Trend liegt.

Inhalt des Artikels:

  • Seite 1: Komsa Systems macht Partnern komplexe TK-Lösungen einfach
  • Seite 2: Kaum vergleichbar

»1 »2 nächste Seite


Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Spamschutz 

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein:
Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2041530) | Archiv: Vogel Business Media

Themen-Newsletter IT-BUSINESS Themen-Update Reseller & Provider abonnieren.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wenn Sie wichtige Nachrichten in Zukunft nicht verpassen möchten, dann versorgen wir Sie über unseren Themenkanal-Newsletter gerne direkt mit den aktuellsten News und Fachbeiträgen aus diesem Themenumfeld. Jetzt abonnieren!

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
Dell Venue Pro Tablets: Systemhäuser sind überzeugt







Mit dem Venue 8 Pro und dem Venue 11 Pro hat Dell jüngst neue Tablets für das Businessumfeld präsentiert. Erste Systemhäuser haben die Geräte nun unter die Lupe genommen und sehen zusätzliches Umsatzpotenzial. Lesen Sie das Online-Advertorial

Live Demo

Wachstumsmotor IT-Security – sind Sie schon dabei?
In unserem IT-BUSINESS Live-Cast erfahren Sie, welche klaren Wettbewerbsvorteile Ihnen Sophos als Reseller bietet:

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Zum Beispiel-Newsletter

Abonnieren Sie den täglichen Newsletter IT-BUSINESS Today!

Sie erhalten kostenlos und pünktlich jeden Morgen und Mittag die aktuellsten News, Hintergründe und Personalien aus dem IT-Markt.

>> Hier geht es weiter zur Registrierung