Nachwuchs wird selbst ausgebildet

Borgware setzt auf doppelte Sicherheit

04.03.2009 | Autor / Redakteur: Tobias Mayer, Borgware / Sarah Maier

Wolfgang Klein (links) unterzeichnet gemeinsam mit dem Schulleiter des Gymnasiums Rosenfeld Peter Hilt die Kooperationsvereinbarung für das Projekt »Wirtschaft macht Schule«.

Das Systemhaus Borgware feiert dieses Jahr die 26-jährige Präsenz am Markt. Das Erfolgsrezept ist neben der doppelten Sicherheit auch das Drei-Säulen-Prinzip.

Borgware kann als Systemhaus auf 26 Jahre Unternehmensgeschichte zurückblicken. Deutschlandweit sind rund 60, weltweit 100 Mitarbeiter beschäftigt. Der Jahresumsatz liegt mittlerweile bei knapp 25 Millionen Euro.

Eines der Erfolgsrezepte ist die so genannte doppelte Sicherheit. Dabei gelten zwei Grundsätze und zwar für alle Borgware-Lösungen. Zum einen ein durchdachtes Ganzes, das heißt erstklassige Komponenten, zum anderen ein schneller, zuverlässiger Support für Hard- und Software.

Drei-Säulen-Prinzip

Schon früh wird der Unternehmensführung klar, dass dem kleinen HP-Reseller, der komplette Office-und EDV-Lösungen anbietet, mehr bestimmt ist. So wurde Borgware schnell zum CAD-Pionier. In dieser Zeit hat das Unternehmen die Entwicklung von den Anfängen des CAD bis zum hochkomplexen Product Lifecycle Management mit hoher innovativer Energie begleitet. Das ist das erste Standbein.

Dieser Beitrag stammt aus der Mutmacher-Ausgabe von IT-BUSINESS (5/2009 vom 2.3.2009, zur CeBIT 2009).
Dieser Beitrag stammt aus der Mutmacher-Ausgabe von IT-BUSINESS (5/2009 vom 2.3.2009, zur CeBIT 2009).

Der 1998 gegründete Geschäftsbereich IT-Solutions setzt auf »Wellness« bei den IT-Verantwortlichen – das bedeutet, Borgware übernimmt die Verantwortung von der Prozessanalyse über die strategische Planung und Prozessoptimierung bis hin zum Einführungs-Management einschließlich Systemintegration sowie Anpassungsprogrammierung und bietet damit Sicherheit und Komfort für Kunden und Partner.

Die dritte und jüngste Säule ist der Bereich Voice over IP. Borgware implementiert bei den Kunden hier schwerpunktmäßig das von der früheren Schweizer Software-Firma Media-Streams, (mittlerweile von Microsoft übernommen) entwickelte System »e-phone«.

Nachwuchs selbst ausbilden

Der IT-Markt ist ein Wettlauf. Nur wer sich der Geschwindigkeit anpasst, hat nachhaltig gute Chancen zu bestehen. Für dieses Rennen stellt Borgware seine besten Läufer auf – seine Mitarbeiter. Das Erfolg versprechende Training der Läufer heißt Aus- sowie Weiterbildung und ist die beste Investition in Richtung Zukunft.

Erste Erfahrungen

Borgware ist als Ausbildungsbetrieb mit derzeit acht Lehrlingen daran interessiert, gute junge Leute als Firmennachwuchs zu gewinnen. Deshalb arbeitet das Systemhaus eng mit Schulen und Handelskammern zusammen. »Die meisten Schüler haben keine Vorstellung davon, wie es in einem Betrieb zugeht«, stellte Rosenfelds Bürgermeister Thomas Miller bei der Vertragsunterzeichnung des Projekts »Wirtschaft macht Schule« fest. Es sei daher wichtig, ihnen die Erfahrung zu ermöglichen, »wie die Betriebe ticken«.

Wolfgang Klein, Geschäftsleitung CAD/CAM PLM bei Borgware, ist Schirmherr des Projekts. »Gerade eine solche Zusammenarbeit, wie wir sie mit dem hiesigen Gymnasium machen, zeigt, dass die derzeit anhaltende Wirtschaftskrise kein Untergang, sondern eine Herausforderung ist, die es zu meistern gilt«, findet Klein. Die Kooperation mit den Schulen sieht Vorträge von Borgware-Mitarbeitern im Unterricht sowie Praktikumsvergaben an die Schüler vor.


Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Spamschutz 

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein:
Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2019421) | Archiv: Vogel Business Media

Themen-Newsletter IT-BUSINESS Themen-Update Reseller & Provider abonnieren.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wenn Sie wichtige Nachrichten in Zukunft nicht verpassen möchten, dann versorgen wir Sie über unseren Themenkanal-Newsletter gerne direkt mit den aktuellsten News und Fachbeiträgen aus diesem Themenumfeld. Jetzt abonnieren!

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
Dell Venue Pro Tablets: Systemhäuser sind überzeugt







Mit dem Venue 8 Pro und dem Venue 11 Pro hat Dell jüngst neue Tablets für das Businessumfeld präsentiert. Erste Systemhäuser haben die Geräte nun unter die Lupe genommen und sehen zusätzliches Umsatzpotenzial. Lesen Sie das Online-Advertorial

Live Demo

Wachstumsmotor IT-Security – sind Sie schon dabei?
In unserem IT-BUSINESS Live-Cast erfahren Sie, welche klaren Wettbewerbsvorteile Ihnen Sophos als Reseller bietet:

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Zum Beispiel-Newsletter

Abonnieren Sie den täglichen Newsletter IT-BUSINESS Today!

Sie erhalten kostenlos und pünktlich jeden Morgen und Mittag die aktuellsten News, Hintergründe und Personalien aus dem IT-Markt.

>> Hier geht es weiter zur Registrierung