Michael Urban scheitert an »Geiz-ist-geil«-Mentalität

Carpo stellt DSL- und VoIP-Vermarktung ein

01.03.2009 | Redakteur: Harry Jacob

Michael Urban, Geschäftsführer von Carpo Deutschland

Eine Reduzierung des Angebots und die Kündigung von Lidl-Flat-Verträgen waren nur der Anfang. Wie Carpo am Sonntagabend mitteilte, wird die Vermarktung von DSL- und VoIP-Verträgen ab sofort komplett eingestellt. Michael Urban, Gründer und CEO von Carpo, sieht aufgrund des »von Preiskämpfen dominierten Marktes« keine Chance mehr für ein Angebot, das sich mit besserer Service-Qualität vom Wettbewerb absetzen wollte.

Zum 30. 6. 2008 hatte der DSL- und VoIP-Anbieter Carpo sein Prepaid-VoIP-Angebot eingestellt. Seit Dezember 2008 sind nun die Kunden der Lidl-Flatrate-Verträgen aus den Jahren 2006 und 2007 dran – zunächst mit Wechselangeboten, zuletzt mit Vertragskündigungen, die bei diesem Tarif mit einer Frist von 14 Tagen möglich sind. den letzten Kunden wurde zum 10. März gekündigt, so dass der Carpo-Zugang ab dem 24. März tot ist. Hintergrund ist die Umstellung der Telekom-Leitungen, die Carpo nutzte, von T-Online-Connect auf das Bitstream-Angebot. Dieses erlaube es nicht, Leitung und Traffic-Angebote getrennt zu vermarkten. Deshalb müsse man die betroffenen Verträge beenden.

Bei der Kundenkommunikation hatte es aber einige Verwirrung gegeben, weil nicht klar war, dass eine Kündigung seitens des Anbieters bevorsteht. Und auch die inzwischen zurückgenommene Idee, die Kunden automatisiert der Telekom zu übergeben, falls sie nicht aktiv widersprechen, hatte für Ärger gesorgt. Zuletzt versuchte Michael Urban, durch eigene Beiträge in entsprechenden Foren die Wogen zu glätten.

Nun hat Carpo-Gründer Michael Urban per Pressemitteilung angekündigt, ab sofort aus der Vermarktung von DSL- und VoIP-Angeboten auszusteigen. Dies betrifft sowohl die eigenen Angebote als auch die Kombination mit Partner-Leistungen. Urban erklärt: »Die Entscheidung, komplett aus dem DSL- und VoIP-Markt auszusteigen, ist eine logische und konsequente. Die Vision von Carpo, mit hoher Service-Qualität dieses Segment zu bedienen, lässt sich in einem Markt, der nur von Preiskämpfen bestimmt ist, nicht entsprechend unserer ursprünglichen Idee realisieren.« Auch gebe es aufgrund der aggressiven Aktivitäten der Mobilfunk- und Festnetzbetreiber keinen Markt mehr für eigenständige VoIP-Angebote im Consumermarkt.

Es soll weitergehen

Ganz verschwinden wird Carpo aber nicht. Aus rechtlichen Gründen wird das Unternehmen vermutlich die neueren DSL-Verträge mit längerer Laufzeit erfüllen müssen. Und auch in Sachen Marketing macht der Anbieter nur Pause: »Carpo wird im Sommer 2009 mit einer neuen Vision und einem innovativen Produkt einen völlig neuen Markt bedienen. Das Team in Ratingen bleibt weiter bestehen und arbeitet bereits intensiv an diesem Projekt«, so die Pressemitteilung weiter.

Michael Urban war bis September 2003 Actebis-Chef und hatte sich danach zunächst mit der Actebis-Eigenmarke Targa selbstständig gemacht, die hauptsächlich über Lidl vertrieben wurde. Später gründete er Carpo, holte unter anderem den ehemaligen Actebis-Manager Steffen Ebner an Bord und startete wiederum Vertriebsaktionen mit Lidl. Ebner schied im November 2008 bei Carpo aus, einen Monat bevor die Lidl-Flat-Kunden das erste »Umstiegsangebot« bekamen. Er ist nun wieder zurück beim Actebiskonzern, als Leiter des Produktmanagements bei der TK-Tochter NT plus, das entspricht seiner vormaligen Stellung bei Actebis.


Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Spamschutz 

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein:
Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2019857) | Archiv: Vogel Business Media

Themen-Newsletter IT-BUSINESS Themen-Update Dienstleister & Partner abonnieren.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Wenn Sie wichtige Nachrichten in Zukunft nicht verpassen möchten, dann versorgen wir Sie über unseren Themenkanal-Newsletter gerne direkt mit den aktuellsten News und Fachbeiträgen aus diesem Themenumfeld. Jetzt abonnieren!

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.