Storage Kompendium

Die Zukunft der Speichervirtualisierung

Bereitgestellt von: Hewlett-Packard GmbH Division Storage Services / Hewlett-Packard GmbH Division Storage

Es geht nicht mehr darum, nachzuweisen, welche Vorteile Speichervirtualisierung bietet, sondern darum, wo man ohne diese Technik auskommen will.

Das Storage Area Network war die Antwort darauf, dass produktives LAN und Datensicherung nicht länger zusammenpassen. Die Idee des Speicherpools – eine erste, nicht gut ausgearbeitete Idee der Speicherkonsolidierung und -virtualisierung – verdeutlichte die Ressourcenverschwendung und die schlechte Verfügbarkeit lokal gespeicherter unternehmenskritischer Daten.

Das relative Wachstum hat bei vielen Unternehmen absolute Datendimensionen erzeugt, die individuelle Lösung zum Scheitern verdammen .Eine generalisierte Behandlung bei Datenverfügbarkeit und Business Continuity für physische und logische Festplatten ist unverzichtbar.

Das heißt, die Frage, welche Daten sind wichtig oder unwichtig, wurde früher von der IT mit dem dedizierten Einsatz von Cluster-Technik und Shared Storage beantwortet. Heute legen die Fachabteilungen mit Service Level Agreements fest, welche Daten wichtig sind.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 01.12.11 | Hewlett-Packard GmbH Division Storage Services / Hewlett-Packard GmbH Division Storage