Virtuelle Maschinen – reale Sicherheitsbedrohungen

Der Sicherheitsaspekt bei der Virtualisierung

Bereitgestellt von: NETGEAR Deutschland GmbH

Die Virtualisierung ermöglicht die Schaffung virtueller Netzwerk- und Rechenressourcen auf ein und derselben physischen Hardwareplattform.

Durch die Virtualisierung hat sich die IT-Technik tiefgreifend gewandelt. In virtualisierten Umgebungen können schnell und unkompliziert neue Server bereitgestellt werden, Hardwareressourcen werden optimal genutzt, und die Rechenausstattung kann besser an die tatsächlichen Bedürfnisse angepasst werden. Immer mehr Unternehmen stellen auf virtuelle Maschinen um. Dabei sind die speziellen Sicherheitsanforderungen virtueller Umgebungen zu beachten. Der erste Schritt besteht im Schutz vor gängigen Bedrohungen wie Malware, Spam, Hackerangriffen und unerwünschten Internet-Inhalten. Eine Gateway-Sicherheitslösung vereint robuste und wirkungsvolle Sicherheitsmechanismen in einem einzigen Gerät. Die Bereitstellung von Sicherheitstechnik auf der Gateway-Ebene wird dadurch stark vereinfacht.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 31.05.11 | NETGEAR Deutschland GmbH