Mit den neuen Business-Notebooks von Dell können Unternehmen sowohl die Erwartungen der IT-Abteilung als auch die Wünsche der Anwender erfüllen. Erste Distributoren und Systemhäuser haben die Geräte bereits getestet und sind von ihrem Potenzial begeistert.

Nicht nur der IT-Abteilung ein sicheres Gefühl zu geben, sondern auch Endanwender zu begeistern – das war die zentrale Motivation von Dell, als das Unternehmen vor kurzem zahlreiche Business-Notebooks seiner Latitude-Reihe neu auflegte. Aus diesem Grund kombinieren die neuen Geräte maximale Sicherheit, einfache Verwaltbarkeit und große Zuverlässigkeit mit schickem Design und hochwertigen Materialien. Auch wenn sie erheblich dünner und leichter als ihre Vorgängermodelle sind, haben sie nichts an Leistungsfähigkeit eingebüßt. Ganz im Gegenteil: Sie arbeiten hocheffizient, sorgen mit Intel Core Prozessoren der sechsten Generation für optimale Rechenperformance und sind gezielt für Windows 10 optimiert.

Überall und jederzeit produktiv sein

Eines dieser neuen Geräte ist das Dell Latitude E5570. Es ist – unter anderem dank Verschlüsselung, Schutz vor Malware, speziellen Authentifizierungsmöglichkeiten sowie optionalem Smartcard- und Fingerprint-Leser – das sicherste 15-Zoll-Standard-Notebook von Dell und eignet sich nicht nur deshalb ideal für den Business-Einsatz. Die Endnutzer profitieren von zahlreichen Konnektivitäts-Möglichkeiten und einer ganzen Palette an Zubehör für den mobilen Einsatz, sie können das Gerät aber auch komfortabel am Schreibtisch nutzen und im Handumdrehen in ihr Büro-Setup integrieren – und damit überall und jederzeit produktiv sein.
Mit seinen innovativen Ausstattungsmerkmalen sorgt das Notebook für maximale Leistungsfähigkeit. Solid-State-Festplatten ermöglichen bis zu vier Mal höhere Datenübertragungsgeschwindigkeiten als herkömmliche Festplatten, der neue DDR4-Speicher der Geräte verarbeitet die Daten schneller und senkt dabei gleichzeitig den Stromverbrauch. Das Notebook ist gezielt auf Langlebigkeit ausgelegt und aus Premium-Materialien gefertigt, die hohe Strapazierfähigkeit bei geringem Gewicht garantieren. So schützt eine struktur- und carbonfaserverstärkte Kunststoffabdeckung die Tastatur vor verschütteten Flüssigkeiten, der Full-HD-Touchscreen mit optionalem Corning Gorilla Glass NBT ist besonders widerstandsfähig gegen Kratzer.

„In Windeseile arbeitsbereit“

Günter Schiessl, Director Business Management beim ITK-Distributor Ingram Micro, hat das neue Latitude E5570 bereits anhand typischer Büroanwendungen getestet und es dafür zunächst von seiner IT-Abteilung in die Infrastruktur von Ingram Micro einbinden lassen. „Hinsichtlich der Integration und Administrierbarkeit gab es keinerlei Beanstandung unseres IT-Teams“, berichtet er. Schiessl selbst ist von dem Notebook mehr als angetan: „Das Arbeiten damit war sehr komfortabel und hat großen Spaß gemacht. Vor allem das ,Touch and Feel’, das sich mit der hervorragenden Optik und Ergonomie von Windows 10 ideal ergänzt, hat mir sehr gut gefallen“. Auch die schnellen Reaktionszeiten des Geräts lobt Schiessl. „Selbst wenn ich das Notebook komplett neu gestartet habe, war es in Windeseile wieder arbeitsbereit. Deckel auf, einschalten und los geht’s.“ Aus diesen Gründen sieht er für das Notebook auch eine klare Abnehmerschaft bei Geschäftsanwendern – „sei es für Mitarbeiter im Außendienst oder als Desktop-Ersatz.“

Maximale Mobilität im Business-Alltag

Gleich mehrere Besonderheiten hat das ebenfalls neue Dell Latitude 12 7000 2-in-1 zu bieten. Das 12-Zoll-Notebook, das sich mit wenigen Handgriffen in ein Tablet verwandeln lässt, ist eines der leichtesten Geräte seiner Art. Für den Modus-Wechsel kommen Magnete zum Einsatz, so dass es völlig ohne umständliche Verriegelungen, Schlösser oder Führungsstifte auskommt. Mit diesen Eigenschaften garantiert das Gerät maximale Mobilität im Business-Alltag. Darüber hinaus ist es das erste Business-2-in-1, das mit einem 4K-UltraSharp-Touch-Display zur Verfügung steht. Dieses ist für intuitive Touch-Bedienung optimiert und bietet gestochen scharfe Bilder.
Auch das 2-in-1 ist gezielt für Langlebigkeit geschaffen und aus Premium-Materialen gefertigt, darunter Magnesiumlegierungen, eine Soft-Touch-Oberfläche und randloses Corning Gorilla Glass NBT. Die zwei USB-C-Anschlüsse und ein Multi-Kartenlesegerät bieten einfache Anschlussmöglichkeiten. Mit ihnen lässt sich das speziell auf mobile Nutzer zugeschnittene Zubehör komfortabel anschließen und ein individuelles Setup flexibel zusammenstellen. Neueste WLAN-Technologie sorgt außerdem für große Bewegungsfreiheit. Mit ihr können die Nutzer mit großer Reichweite surfen und streamen und so immer in Verbindung bleiben.

„Schickes Design, gute Haptik, hochwertiger Eindruck“
Das Systemhaus Bechtle und der Distributor Siewert & Kau sowie Tech Data haben das neue 2-in-1 schon einmal genauer unter die Lupe genommen. Ihre Stimmen:

„Sofort aufgefallen sind mir das schicke Design, die gute Haptik und der hochwertige Eindruck des Geräts. Die Auflösung ist für ein Tablet sehr schön und das Display hat eine hohe Qualität. Ich habe den Modus ein paar Mal gewechselt und das ist wirklich sehr einfach. Die Verbindung des Tablets mit der Tastatur erleichtert das Arbeiten unterwegs. Für ein Systemhaus wie Bechtle bietet das 2-in-1 gute Umsatzchancen.“
Dr. Erwin Schmietow, Geschäftsführer des Bechtle-Systemhauses München-Regensburg




„Ich habe es unserem IT-Team gegeben und eine halbe Stunde später lag es mit allen nötigen Anwendungen und Zugängen ausgestattet wieder auf meinem Schreibtisch. Ein großer Pluspunkt ist die Tastatur. Im Vergleich zu vielen anderen 2-in-1-Geräten, die oft nur eine minderwertige Tastatur mitbringen, kann diese von Handhabung, Tastenhub und Anschlag her absolut mit der Tastatur eines hochwertigen Notebooks mithalten. Eine der zentralen Stärken von Windows 10 – die optimale Verbindung der Welten Tablet und Desktop – wird durchgängig unterstützt.“
Björn Siewert, Geschäftsführer und Gründer von Siewert & Kau




„Was mich gleich am Anfang sehr erstaunt hat, war wie schnell das Gerät hochgefahren ist. Außerdem ist es aus einem Guss gestaltet, so dass gar nicht richtig auffällt, dass man es mit einem 2-in-1 zu tun hat. Eine besondere Stärke von Windows 10 ist der nahtlose Übergang zwischen Touch- und herkömmlicher Steuerung. Da das 2-in-1 den Tablet- und Notebook-Modus fließend miteinander verbindet, bringt es diese Stärke voll zur Geltung. Mitarbeiter, die viel unterwegs sind und ein möglichst portables Gerät möchten, dabei aber gleichzeitig nicht auf Desktop-Performance verzichten können, erhalten eine ideale Lösung bei einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis.“
Oliver Kaiser, Director Broadline & SMB bei Tech Data



Unsere Partner: