Kundenreferenz

Datacenter-Projekt konsolidiert SAP-Infrastruktur

Bereitgestellt von: Hewlett Packard GmbH

Der Flugzeughersteller Airbus suchte im Rahmen einer globalen Sparinitiative nach einer Möglichkeit, die SAP-Outsourcing-Kosten um 30 Prozent zu reduzieren.

Der tägliche Betrieb bei Airbus hängt stark von den eingesetzten SAP-ERP-Anwendungen (Enterprise Resource Planning) ab. Mit Ausnahme der Entwicklungs- und Engineering-Teams nutzen alle Geschäftsbereiche SAP und Airbus setzt jedes SAP-Modul außer Customer Relationship Management (CRM) ein.

Als Teil einer unternehmensweiten Sparinitiative, hat Airbus HP dazu aufgefordert, eine 30-prozentige Reduzierung der SAP-Outsourcing-Kosten zu realisieren und zwar ohne die bestehenden Service Level Agreements (SLA) zu beeinträchtigen. Diese Herausforderung war Teil des einjährigen Infrastrukturwandelprojektes, das neben der Optimierung aller Infrastrukturressourcen, der Einführung neuer Server, Storage Area Network- (SAN-) und Speichertechnologien und der Harmonisierung der Airbus SAP-Umgebung, eine entsprechende Skalierbarkeit vorsah, um künftige Anforderungen erfüllen zu können.

Um Kosten sparen und dennoch die strengen SLAs erfüllen zu können, entschied sich Airbus die drei Datacenter an einem Standort zu konsolidieren und alle SAP-Services auf  HP-Hardware zu migrieren. Dabei mussten 75 Systeme und über 20 SAP-Instanzen neben verschiedenen Add-Ons und Fremdprodukten migriert werden. Zwecks Konsolidierung und Vereinfachung migrierte Airbus auf 150 HP-Server im Outsourcing-Betrieb. Dieser betriebskritische Outsourcing-Service stellt eine stabile, skalierbare, hoch performante Lösung da, die sowohl Kosten reduziert als auch die harmonisierte SAP-Infrastruktur unterstützt.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 17.12.11 | Hewlett Packard GmbH