Thorsten Schwecke zu seinen ersten fünf Wochen bei Acronis

Das neue Gesicht bei Acronis

| Autor / Redakteur: Wilfried Platten / Marisa-Solvejg Metzger

Thorsten Schwecke, General Manager DACH bei Acronis
Thorsten Schwecke, General Manager DACH bei Acronis (Bild: Comparex)

Seit Anfang des Jahres hat Thorsten Schwecke die Position des General Manager DACH bei Acronis inne. Er folgt damit auf Alex Fürst, der jahrelang das Gesicht des Backup-Spezialisten im deutschsprachigen Raum war.

Dementsprechend hoch sind die Erwartungen an Schwecke, der zuvor bei dem Acronis--Partner Comparex im Lizenzvertrieb tätig war. Nacheifern wolle er Alex Fürst nicht, betonte der Manager fünf Wochen nach Tätigkeitsbeginn im Gespräch mit der IT-BUSINESS. Er besitze andere Attribute, passe aber wunderbar ins Team und werde eigene Ideen in das Unternehmen tragen.

„Feintuning des Partnerprogramms“

Mit der Distributions-Struktur zeigt sich Schwecke zufrieden: Eine Veränderung plant er nicht, das gebe der Markt auch nicht her. Jedoch sei es wichtig, dass Acronis ein breiteres Reseller-Spektrum erreicht und vor allem kleine Systemhäuser wieder für sich gewinnt. Denn einige kleinere Partner, die zuvor viele Produkte des Backup-Spezialisten verkaufen konnten, hätten dies in den letzten zwölf bis 24 Monaten nicht mehr geschafft. Einen Grund dafür sieht Schwecke in der Entwicklung des IT-Marktes: „Systemhäuser, die sich auf Paket-Lösungen aus Hardware und Software fokussiert haben, müssen sich neu ausrichten und den Sprung zum Managed-Service-Provider schaffen. Es reicht nicht mehr, Softwarelizenzen von A nach B zu vertreiben.“ So werden im überarbeiteten Partnerprogramm, das am 1. April vorgestellt wird, entsprechende Anpassungen zu finden sein. Um ihren derzeitigen Status müssen Acronis-Partner nicht bangen: Die Änderungen werden sich auf ein „Feintuning“ beschränken. Bei der Zertifizierung wird weiterhin auf eine Balance zwischen Umsatz und Qualifikation gesetzt.

Ergänzendes zum Thema
 
Acronis Backup 12 unterstützt Office 365

Zukunftsperspektiven

„Backup-Lösungen haben noch nicht den Stellenwert in Unternehmen eingenommen, der ihnen zusteht. Das Thema verliert gegen Server-Umstellungen oder Antivirus-Programmen“, erläutert Schwecke. Er nennt allerdings drei Gründe, weshalb er Acronis für die Zukunft gut gerüstet sieht:

  • Die immense Datenmenge, die produziert wird, muss gespeichert und verarbeitet werden
  • Der nächsten Generation der Computernutzer sei egal, wo die Daten liegen, auf welche sie zugreifen
  • Die gesetzlichen Regularien werden den Unternehmen abverlangen, eine Datenstrategie auszuarbeiten

„Wir wollen attraktiv, technologisch, menschlich und erfolgreich vorne dabei sein“, so der neue DACH-Chef. Für das Jahr 2017 lautet das Ziel, ein zweistelliges Wachstum zu erreichen.

Thorsten Schwecke wird neuer DACH-Chef bei Acronis

Software-Experte

Thorsten Schwecke wird neuer DACH-Chef bei Acronis

24.11.16 - Der langjährige Microsoft-Manager Thorsten Schwecke zeichnet von Januar 2017 an für das Geschäft des Backup-Spezialisten Acronis in der DACH-Region verantwortlich. lesen

Mehr als Backup

Acronis Backup 12

Mehr als Backup

19.07.16 - Mit Acronis Backup 12 sollen sich die gesamten digitalen Geschäftsdaten absichern lassen. Der Anbieter von Data-Protection-Lösungen für die hybride Cloud, Acronis, stellte das Produkt in München vor und gab einen Einblick in die neue Geschäftsstrategie. lesen

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44518266 / Hersteller)