Optimierung der Ressourcen

Combase verlagert Reparatur-Service nach Karlstein

17.07.2007 | Redakteur: Sarah Maier

Der Reparatur-Service von Combase wandert in das Hauptquartier in Karlstein.

Ab heute ist der Repair-Service des Dienstleisters Combase unter neuer Adresse zu finden. Der Umzug von Kirchvers ins 100 Kilometer entfernte Hauptquartier soll die Kapazitäten bündeln.

Um als Repair- und Logistik-Dienstleister den Anforderungen im High-Tech-Umfeld gerecht zu werden, hat Combase seinen Reparatur-Service von Kirchvers in die Zentrale nach Karlstein am Main verlagert. Dabei soll das Hauptquartier vom Know-how der Kirchverser Mitarbeiter profitieren und somit die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens gesteigert werden. Vom Umzug betroffene Partner hat das Unternehmen bereits vorab persönlich angeschrieben.

Von einer generellen Zentralisierung kann man jedoch nicht sprechen. Die zugekaufte Service-Sparte der ehemaligen Benq-Tochter in Bocholt bleibt von den Umzugsplänen unberührt, so eine Unternehmenssprecherin auf Anfrage von IT-BUSINESS.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2006133 / Aktuelles & Hintergründe)