Das Rechenzentrum 3.0

Architektur für das Rechenzentrum bei hohem Datendurchlauf

Bereitgestellt von: HUAWEI TECHNOLOGIES Deutschland GmbH

Das Rechenzentrum der vergangenen Jahrzehnte war in einer ersten Entwicklungsstufe von eng gekoppelten Systemen und in einer zweiten von der Rechnervirtualisierung geprägt. Mit dem Rechenzentrum 3.0 steht jetzt erneut ein großer Umbruch an.

Big Data-basierte Analysen, wie sie für Unternehmen immer wichtiger werden, stellen ganz neue Anforderungen auch an das Rechenzentrum. Zu geringer Durchsatz, ungünstige Verteilung der Ressourcen, schlechte Verwaltbarkeit und mangelnde Energieeffizienz: Das Rechenzentrum der heutigen Generation 2.0 ist auf die jetzt anstehenden Aufgaben eher schlecht vorbereitet. Deshalb schlägt Huawei jetzt eine neue Architektur für das Rechenzentrum vor: die High Throughput Computing Data Center Architecture (HTC-DC). Mit besserer und flexiblerer Nutzung von Ressourcen, einer Petabyte-großen Verarbeitungskapazität, intelligenten Verwaltungstools, hoher Skalierbarkeit und verbesserter Energieeffizienz dürfte HTC-DC ein aussichtsreicher Anwärter auf den Titel Data Center 3.0 sein.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 16.08.16 | HUAWEI TECHNOLOGIES Deutschland GmbH