Development + Operations = Dev-Ops

Appdynamics: Agenten der Echtzeitanalyse

| Autor / Redakteur: Dr. Stefan Riedl / Stefan Riedl

Herausforderung: Die Schwachstelle im Zusammenspiel der Prozesse bis auf Code-Ebene finden.
Herausforderung: Die Schwachstelle im Zusammenspiel der Prozesse bis auf Code-Ebene finden. (Bild: psdesign1 - Fotolia.com)

Appdynamics ist spezialisiert auf Application Performance Management (APM). Ein typischer Kunde ist beispielsweise ein großer Webshop, der seine Konversionsraten steigern will.

Auf Flaschenhalssuche in Applikationen geht Appdynamics, indem auf Infrastruktur-Schaubildern (so genannten Application Flow Maps) von Anwendungen Performance-Engpässe transparent gemacht werden. Dahinter stehen auf den beteiligten Servern installierte Agents, die bis auf Code-Ebene Schwachstellen aufzeigen.

Das ist deswegen so hilfreich, weil Nutzerbeschwerden in in der Regel so unpräzise daherkommen, dass daraus keine Schlussfolgerungen gezogen werden können, in welchen Prozessen es hakt.

Karsten Flott, Sales Engineer bei Appdynamics, nennt als mögliche Anwendungs­szenarien:

  • Shopping-Apps
  • Banken-Filialapplikationen
  • Online-Banking-Applikationen
  • Flugbuchungs-Anwendungen
  • Webmail-Angebote

Lesen Sie auf der nächsten Seite mehr zu den Channel-Aspekten des Themas.

Ergänzendes zum Thema
 
Appdynamics kompakt erklärt

Inhalt des Artikels:

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43843081 / Technologien & Lösungen)