Speichersysteme – Produktanalyse

Analyse der HP D2D Produktreihe

Bereitgestellt von: Hewlett-Packard GmbH Division Storage Services / Hewlett-Packard GmbH Division Storage

Dieses Whitepaper analysiert eine Produktreihe, die ein attraktives System im Midrange- und Einstiegssegment der festplattengestützten Datensicherung ist.

Eine gemeinsame Deduplizierungsinfrastruktur ist für die Effizienz und Leistung in Unternehmensrechenzentren entscheidend. Bei Punktlösungen ist es erforderlich, deduplizierte Daten zu expandieren („rehydrieren“), bevor sie an eine weitere Deduplizierungs-Punktlösung gesendet werden, in der ein anderer, inkompatibler Deduplizierungsmechanismus die Daten erneut dedupliziert. Diese Vorgehensweise erzeugt einen erheblichen Overhead für die CPU und den Arbeitsspeicher der Systeme, da die Deduplizierung erst rückgängig gemacht und dann wiederholt werden muss. Zudem kommt es dabei zu Netzwerk- und Leistungsengpässen.

Die einheitliche Architektur der präsentierten Produktreihe ermöglicht es, die Deduplizierung auch in einem gesamten WAN und in ROBO-Umgebungen zu implementieren, ohne dass die Daten mehrfach rehydriert und wieder dedupliziert werden müssen.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 16.03.11 | Hewlett-Packard GmbH Division Storage Services / Hewlett-Packard GmbH Division Storage