Sind Intel und ARM zu starke Rivalen?

AMD-Chef Meyer tritt zurück

11.01.2011 | Redakteur: Susanne Ehneß

Dirk Meyer ist nicht länger Chef bei AMD.
Dirk Meyer ist nicht länger Chef bei AMD.

Nach zweieinhalb Jahren an der Spitze des amerikanischen Chipherstellers AMD wirft Chef Dirk Meyer das Handtuch. Ein Interims-Chef ist bereits gefunden.

Seit Jahren kämpft AMD mit Verlusten und um Marktanteile gegen Intel und ARM. Das Ruder herumzureißen ist dem CEO Dirk Meyer nicht gelungen. Er konnte den Konzern zwar stabilisieren, doch das genügte wohl nicht. Jetzt gab Meyer seinen Rücktritt bekannt — in gegenseitigem Einvernehmen, wie es hieß.

Interims-CEO wird ab sofort der bisherige Finanzchef Thomas Seifert. Seifert stieß 2009 zu AMD und kam vom Speicherchip-Hersteller Qimonda. Der Aktienkurs des Unternehmens ging nach Bekanntwerden des Rücktritts auf Talfahrt und büßte im nachbörslichen Handel rund vier Prozent ein.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2049122 / Technologien & Lösungen)